UA-92218496-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.



Luisenstraße 34

Mannheim Neckarau

Tel.: 0621-8617 6244

10/2/2017

 

Liebe/r Patient/in,

ich freue mich, Sie in meinen neu renovierten Räumen begrüßen zu können.

Freunde, Familie und viele fleißige Helfer haben es mir ermöglicht, zügig an meine neue Praxisadresse umzuziehen.

An dieser Stelle sei ihnen herzlichst gedankt!

 

R. Jelley

16/02/2017

 

Der reguläre Praxisbetrieb beginnt!

Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie

 

Die Aufmerksamkeit des tiefenpsychologisch fundiert vorgehenden Psychotherapeuten ist auf aktuelle Konflikte gerichtet, die durch eine gegenwärtige schwierige Situation in Zusammenhang mit bestimmten psychosozialen Faktoren ausgelöst wurden.

Die dadurch entstandenen Krankheitssymptome können sowohl durch innere Konflikte, als auch durch äußere soziale Faktoren bedingt sein. Die Symptomatik hat ihre Wurzeln häufig in der Kindheit bzw. der lebensgeschichtlichen Entwicklung.

Es geht in der Behandlung vor allem darum, Einsichten in die Faktoren zu gewinnen, die die Symptomatik ausgelöst oder verstärkt haben.

Erkenntnisse über den zugrundeliegenden inneren Konflikt, die Auslösesituation, das Denken, das Fühlen, die Wünsche oder die Motive eines Menschen, die oftmals unbewusst zum Tragen kommen, können zu einer Symptomminderung und im optimalen Fall zu einer Symptomaufhebung führen.

Ziel der Therapie ist auch eine Verbesserung der Bewältigung von Konflikten. Langfristig wird auch eine positive Änderung der Lebensgestaltung angestrebt.

 

Behandlungsschwerpunkte bei der tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie sind:

  • Depressive Erkrankungen
  • Angst- und Panikstörungen
  • Zwangsstörungen
  • Reaktionen auf schwere Belastungen
  • Neurotische Störungen
  • Somatoforme Störungen
  • Bewältigung allgemeiner Konflikte, Partnerschafts- und Lebenskrisen.

 

Es werden Einzelgespräche für Erwachsene angeboten, die in der Regel 25 – 50 Minuten dauern und wöchentlich stattfinden.

 

Die Therapiedauer insgesamt liegt zwischen 25 und 50 Stunden.